Stefanie Katrin Fehse

Neue Interfaces

Displays – Arme und Hände an Windows


Meinte „Mobile“ bisher vor allem Endgeräte zum Mitnehmen oder Multitouch per Daumen auf einem Display, mobilisiert man künftig wohl Arme und Hände vor den Geräten.

So können nun auch professionelle Anwendungen unter Windows 7 durch Gesten aus der Ferne gesteuert werden.

Vor einer Woche stellte ich die aktuelle Imagekampagne des „Ersten“ auf Flughafendisplays vor und die Aufmerksamkeit iPad-fixierter Vielflieger hierfür allerdings auch in Frage. Dank neuer Bilder aus Hallbergmoos sehe ich dies heute schon weniger skeptisch, denn per Kinect-Technologie werden Kampagnenelemente sicherlich schon bald per Armschwenk und von Weitem auf großen Bildschirmen und Kiosken bedient werden.

Während der Entwicklung von Interfaces unter Windows 7, Java, XML, Flash und TUIO an Fahrt gewinnt, kann man sich bereits vorstellen, wie Flughafenwerber vorbeilaufende Smartphone-Addicts künftig von kleinen Displays in den Händen zu großen Geräten an den Wänden locken: Am Check-in zuerst den Daumen auf das kleine Display, mobiles Ticket und app, dann Arme hoch zum großen Display mit den Informationen und opp. Was heute noch wie ein Flashmob anmutet, wird morgen ein normaler Geschäftsprozess sein, in dem auf kleinen mobilen Geräten und großen Displays integriert geworben wird und das Handy mit dem Kiosk spricht.

Quellen: Pressemitteilung/Stefanie Katrin Fehse
Bild, Video: Evoluce AG/Youtube

Autor: Stefanie Katrin Fehse