Zum Inhalt springen

MOBILE MEDIA BOX

Mobile, Gadget, Online, Social, Out-Of-Home

Archiv

Tag: Social Media
Matthias Hellmann

Twitter & Flickr Map

Die Twitter und Flickr Weltkarte


Vor einigen Monaten habe ich über eine Facebook Weltkarte berichtet, die auf beeindruckende Art die Nutzung des sozialen Netzwerks aufzeigt. Nun gibt es auch eine ähnliche Karte zur Nutzung von Twitter und Flickr.

Wie schon auf der Facebook-Karte sind auch hier deutlich Ländergrenzen und geografische Strukturen zu erkennen.
So ist auf der Karte deutlich zu erkennen, dass in Europa mehr geflickrt (rot), als getwittert (blau) wird. England und die Niederlande fallen auf der Karte besonders ins Auge, denn die hellen Flecken auf den Karten deuten auf eine besonders hohe Bedeutung beider Netzwerke hin.

In Nordamerika fallen uns besonders die Ostküste und im Besonderen New York ins Auge. Betrachtet man Manhatten noch etwas genauer, fällt vor allem der gesamte Bereich um die Freiheitsstatue auf. Herrscharen von Touristen fallen hier jeden Tag ein und laden Skyline-Fotos bei Flickr hoch. Auch der gesamte Central Park scheint bei Fotografen sehr beliebt zu sein.

Wir haben diese wirklich tollen Visualis Eric Fischer zu verdanken, der die Geodaten von bis zu 350 Milliarden Tweets pro Tag und 5000 Flickr Bilder pro Minute auswertete. Auf seinem Flickr Profil sind noch viele weitere Bilder zu sehen.

Ein Klick auf die nachfolgenden Bilder, öffnet eine jeweilige hochaufgelöste Version.

Hier geht es zur Facebook Weltkarte!

Quelle: flickr.com
Fotos: © Eric Fischer © Eric Fischer/Flickr

Stefanie Katrin Fehse

Teamviewer App

App + Client = Lässige Dokumentensuche per iPhone


Wer schon einmal nach einem Dokumentenmanagement-System für seine persönlichen Kontakte, Unterlagen und Belege gesucht hat, der staunt, wie wenig übersichtliche Systeme er für die Aufbewahrung großer Datenmengen im kleinen Büro oder zu Haus findet, in deren Datenbestand er auch per iPhone recherchieren kann.

Hierfür kann seit kurzem die Teamviewer- App bei iTunes kostenfrei heruntergeladen werden. Nutzt man diese in Verbindung mit dem Programm scan2find, recherchiert man mit dem iPhone auch unterwegs locker selbst in großen Dokumenten-Archiven auf dem Heim-PC oder Notebook. Anstatt nach dem verflixten Zettel auf dem staubig-heißen Dachboden suchen ehemalige Papiertiger nun entspannt am Badesee oder auf der Terrasse in 2-3 Gigabyte Bedienungsanleitungen, Garantieururkunden, Steuerbelegen, Versicherungsunterlagen, Briefen, digitalen Urlaubsfotos und E-Mails.

Für Cloud-Pessimisten: Vertrauliche Schriftstücke wandern hierbei nicht in den Browser, sondern können in separater Partition sicher auf dem PC oder Notebook abgelegt werden.

Fazit: Rechnet man seine Suchzeiten einmal zusammen, könnte sich eine solche Ausgabe bei vielen auch privat lohnen, um der Zettel- und Dateiwirtschaft ein bequemes Ende zu bereiten.

Informationen: Die Teamviewer-App ist kostenfrei bei iTunes erhältlich. Scan2find kostet netto 399,- EUR pro Einzelplatzlizenz, inklusive kostenfreier Programm-Updates und Fach-Support zum normalen Telefontarif. Der Client läuft unter Windows 2000, XP, Vista und Windows 7.

Autor: Stefanie Katrin Fehse